NATIVE GERMANS

Um was geht es?

Diese Arbeit zeigt konzeptioneller Portraits von Müttern und ihren Kindern. Alle Mütter sind deutsche Staatsbürgerinnen mit Migrationshintergrund. WissenschaftlerInnen und PolitikerInnen definieren nationale Identitäten und bemühen sperrige Begriffe wie Mehrheitsgesellschaft, Multikulturalismus, Interkulturalität, Transkulturalität. Diese Arbeit stellt abstrakten und mehrdeutigen Begrifflichkeiten etwas Konkretes entgegen. Jede Betrachterin und jeder Betrachter muss sich schließlich entscheiden, wie und mit welchem Sinn die Frage “Wer und was ist deutsch?” zu beantworteten ist.


Wer kann teilnehmen?

Mütter mit einem Migrationshintergrund. Euer Kind sollte circa 1 bis 2 Jahre alt sind.


Wann und mit welchem Ziel soll das Projekt abgeschlossen werden?

Abhängig von der Anzahl an Teilnehmerinnen soll Ende 2019 bis Mitte 2020 das Projekt mit einer Ausstellung abgeschlossen werden. Derzeit wird die Arbeit ausschließlich als persönliches Projekt ausgeführt, für eine mögliche Ausstellung mit begleitendem Bildband sollen 2019/2020 Fördermittel akquiriert werden.


Name *
Name